Indianische Weisheiten

„Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen,

ehe ich nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin.“

 

„Jeden Morgen solltest du der aufgehenden Sonne einen Gedanken schenken.

Sie ist der Große Geist, der Ursprung des Lebens und die Quelle aller Weisheit…“

 

„Die Sehnsüchte der Menschen sind Pfeile aus Licht. Sie können Träume erkunden, das Land der Seele besuchen, Krankheit heilen, Angst verscheuchen und Sonnen erschaffen.“

 

„Richteten wir Menschen die Energie, die wir darauf verwenden,

uns über den Zustand der Welt zu beklagen, auf positive Gedanken und Ziele,

würde die Welt sich schnell zum Guten verändern.“

Sandra Ingerman

 

„Die Jahreszeiten der Erde sind auch die Jahreszeiten der Seele und des Körpers. Der Mensch erwacht im Frühling, im Sommer stellt er seine Kraft und seine Leidenschaft für das Leben unter Beweis. Im Herbst wird er still und im Winter zieht er sich in sein eigenes Inneres zurück und wendet sich den anderen Welten zu. Auf diese Weise dreht sich das Rad und trägt mit sich die Lebenden und die Toten, die Sonne und den Regen, die Nacht und den Tag, im Tanz der ewigen Wiederkehr.“

 

„Lausche stets auf die Welt wie ein Kind, das über alles staunt. Hege ein Gefühl der Liebe und Bewunderung für die gesamte Schöpfung, vom winzigsten Grashalm bis zum entferntesten Gestirn. So wirst du die verloren gegangene Harmonie wiederfinden.“

 

„Lerne die Schönheit des Augenblicks zu genießen, den Flug des Vogels, das Brausen des Windes, das Plätschern einer Quelle, den geheimnisvollen Halbschatten des Unterholzes. Werde wie ein Kind mit seinem Staunen über alle Dinge und die Zeit wird stillstehen. Dann wirst du die ganze Welt durch deinen eigenen Körper erfahren.“

 

„Hab keine Furcht vor Gegensätzen und Widersprüchen, die die Welt spalten und die Illusion voneinander getrennter Ereignisse hervorrufen. Diese Sichtweise ist die Quelle von Konflikten, Leid und ewigem Kampf. Die Nacht ist nicht der Feind des Tages, genauso wenig wie der Tod der Feind des Lebens ist. Es bedarf des Zusammentreffens von Feuer und Wasser, von Sonne und Dunst, um einen Regenbogen zu erzeugen“

 

„Jeder Baum verdient deinen Respekt“

 

„Halte nicht an deinen bösen Gedanken, deinen Gefühlen des Zorns, der Furcht oder der Schuld fest. Betrachte sie wie vorüberziehende Vögel am Himmel, die keinerlei Spuren hinterlassen.“

 

„Alles, was du dir im Geist vorstellst, wird Wirklichkeit, wenn du nicht aus dem Licht des Herzens heraustrittst.“

 

„Alles, was einer Person zustößt, kann geheilt werden.

Wir kommen aus der Erde und die  Erde hält Heilmittel für alles bereit…“

Vernon Cooper / Lumbee

 

“Es ist eines der Gesetze der Natur,

dass man alles reinhalten muss. Besonders das Wasser.

Das Wasser reinzuhalten, ist eines der ersten Gesetze des Lebens.

Wer Wasser zerstört, zerstört Leben.

Alles Leben auf Mutter Erde hängt von reinem Wasser ab.“

Oren Lyons / Onondaga

 

„Es ist ebenso ein Gesetz der Natur, dass alles Leben gleich ist.

Das ist unsere Philosophie.

Man muss das Leben respektieren – alles Leben, nicht nur das eigene.

Respekt ist das Schlüsselwort.

Wer die Erde nicht respektiert, zerstört sie,

wer nicht alles Leben so wie das eigene respektiert, wird zum Mörder“

Oren Lyons / Onondaga

 

„Dieser Tage suchen die Menschen Wissen, nicht Weisheit.

Wissen gehört der Vergangenheit an, Weisheit der Zukunft.“

Vernon Cooper / Lumbee

 

„… wir, die Menschen dürfen nicht vergessen,

in Demut die Gaben zu würdigen,

von denen wir so reichlich in unserem täglichen Leben Gebrauch machen“

Audrey Shenandoah / Onondaga

Bei Fragen und Terminwünschen:

Rufen Sie einfach an:

0152 59727991

oder benutzen Sie das Kontaktformular:

Anschrift

Hier finden Sie mich >>

 

Andrea Kilz

Freiherr-vom-Stein Str.2
04895 Falkenberg

Bücher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freude am Leben